Deutsche Kulturbotschafter auf der neuen Seidenstraße unterwegs nach Shanghai

Die diesjährige Busreise von Hamburg nach Shanghai wurde gemeinsam von der GDCV e.V., ZEIT REISEN und China Tours Hamburg organisiert. Unterstützt wird das Projekt vom Kultur- und Tourismusbüro der Stadt Shanghai, der Shanghai Public Diplomacy Association und der Shanghai Tower Construction and Development Co. Ltd., der Shanghaier Reiseagentur Utour und anderen. Schon zum vierten Mal in Folge wurde diese Reise angeboten, um die wechselseitige Kommunikation zwischen Deutschland und China zu fördern. Das Projekt ist eine Hilfe, um von touristischer und kultureller Seite die Initiative „One Belt, One Road“ und den Tourismus auf der neuen Seidenstraßen zu fördern. Die diesjährige Veranstaltung ist außerdem eine gute Gelegenheit, den 70. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China zu feiern und in diesem Kontext das Verständnis zwischen den Kulturen weiter zu verbessern und die Zusammenarbeit zwischen den Ländern zu fördern.

55 Kulturbotschafter aus allen Bereichen des Lebens reisten seit dem 16. Mai von Hamburg aus mit einem maßgefertigten Bus über fast 13.000 Kilometer in 53 Tagen durch Deutschland, Polen, Weißrussland, Russland, Kasachstan, Usbekistan, Kirgisistan und schließlich China. Nach der Reise durch acht Länder erreichte der Bus am 5. Juli das Terminal in Shanghai.

Christina D. Althauser, deutsche Generalkonsulin in Shanghai, Herr Dao Shuming, Vizepräsident der Shanghai Public Diplomacy Association, Frau Pan Hua, Leiterin des Hamburg Liaison Office China, Herr Chen Ping, Direktor der Marketingabteilung des Kultur- und Tourismusbüros Shanghai und Herr Gu Jianping, Generaldirektor des Parteikomitees der Shanghai Tower Construction and Development Co. Ltd., Herr Liu Guosheng, Vorsitzender der GDCV, und andere Gäste waren zur Ankunftszeremonie eingeladen und machten Fotos mit den Kulturbotschaftern aus Deutschland, um gemeinsam die enge Bindung zwischen China und Deutschland zu beweisen.